From Dusk Till Dawn

Perfekte Biwaknacht am Portlahorn - in Ermangelung von kälteaffinen Mitstreitern solo. Und das war gut so. Habe die unglaublichste Sternschnuppe meines Lebens gesehen (leuchtend grün, sehr breiter Streifen, sehr tief - das war eher eine abstürzende Weltraum-Station...). Bin mit Bon Iver, James Vincent McMorrow und Kodaline eingenickt (dank "Music Man"), einige Male kurz aufgewacht, um erst den unglaublich hellen Mond, und später die Damülser Lichtpunkte unter sowie Cassiopeia, Orion, Großer und Kleiner Bär etc. über mir zu bewundern, habe am Morgen fast den Sonnenaufgang versäumt, weil ich so gut geschlafen habe ... 

Ausrüstungsliste für Gepäck-Fetischisten (keine Angst - keine Sponsoren, nur eine informative Materialsammlung): Tubbs-Flex-Alp Schneeschuh, Leki-Carbon-Stöcke, Bergans Sirdal-Hose sowie Anatomic-Jacke, Patagonia Ultralight-Down-Jacket, Alpinfit-Windstopper-Gilet, La-Sportiva Mega-Ice-Schuh, Orthovox-black-raven-gloves, Lowe-Cerro-Torre-Rucksack, Exped-Down-Mat 9, Exped-Bivibag, Joutsen-Daunen-Schlafsack (die Light-Version statt des schweren, superwarmen Exped-Eumels),  diverse, wasserdichte Sea-to-Summit, Orthovox und Exped-Packsäcke, Orthovox-Merino-Langarm-Shirt, Icebreaker-Merino-Langarm-Shirt, Icebreaker-Pant lang, Icebreaker-Anatomica-Boxer, Columbia-Wärmemütze, Diamir-Stirnband, Warmpeace-Hoody, Warmpeace-Pant, Warmpeace-Mütze, Mammut-Überhandschuhe plus Inlet, LED-Lenser-Stirnlampe, Ipod plus Bluetooth-Mini-Lautsprecher Music Man (obwohl mein Ipod das gar nicht kann, geht nur mit Kabel), Orthovox-Alligator-Schaufel plus Sonde, Mammut-Pulse-Pieps, dazu noch 2 Paar Socken, 1 Paar Landjäger plus Vollkornbrot, Knix-Knax-Fruchtmix, 1 Thermoskanne mit Schwarztee-Milch-Mischung, 1/2 Liter Wasser, 1 Santa Damiana-Zigarre, 2 x Feuerzeug, Sonnencreme, Kaugummi, Samsung-Galaxy-S4 Active (siehe Pics), und - jetzt fällt mir nichts mehr ein.

Wichtig: Wer so was erleben will, muss bereit sein, wenn die Verhältnisse passen - und nicht, wenn es laut Freizeit-Monatsplan unter Umständen vielleich gerade mal gehen würde. Mit einem Wort: Zwölf Vollmonde gibt es ungefähr im Jahr, steht schon vorab im Kalender. Haltet euch bereit, gebt ein Zeichen – und erlebt eine magische Nacht unter freiem Himmel ... 

« Vorarlberg-Querung 2014 | Vquer2013 »